Angefangen hat alles ...

... ja, wann denn eigent­lich? So genau lässt sich das heute nicht mehr be­ant­wor­ten. Zu­erst stelle ich mich aber kurz vor, da­mit Sie wis­sen, mit wem Sie es zu tun ha­ben. Ich (siehe Bild links) bin im Jah­re 1968 in Deutsch­land ge­bo­ren und ge­schäfts­füh­ren­der Ge­sell­schaf­ter der Pra­xis Fe­lau­ris GmbH.

Schon als Jugend­licher ist mir auf­gefal­len, dass die meis­ten Be­schwer­den und Krank­hei­ten aus­schliess­lich sym­pto­ma­tisch und nach stan­dardi­sier­ten Ver­fah­ren be­han­delt wer­den. Die Sym­ptome wur­den zwar ge­lin­dert, zu einer wirk­li­chen Hei­lung kam es bis auf wenige Aus­nah­men aber nie. Dies beob­ach­tete ich so­wohl an mir selbst als auch in mei­nem Um­feld. Doch in mei­ner Fami­lie galt der Arzt als all­wis­send und un­an­tast­bar, der Gott in Weiss.

Aufgrund persön­licher Um­stände wurde ich im Jahr 2008 ge­zwun­gen, die wis­sen­schaft­li­che Medi­zin man­gels Be­hand­lungs­optio­nen zu ver­las­sen. Ich musste mich mit der Alter­nativ­medi­zin be­schäf­tigen. Die­ses un­erschöpf­li­che Themen­ge­biet und mein da­ma­liges Um­feld hat­ten mich schliess­lich mo­ti­viert, vier­zehn Jah­re nach mei­nem Inge­nieur­stu­dium er­neut die Schul­bank zu drü­cken, um Natur­arzt TEN, dipl. Natur­heil­prak­tiker, dipl. Homö­opath und dipl. Phyto­thera­peut zu wer­den. Im Jahr 2011 er­öff­ne­te ich die Pra­xis Fe­lau­ris für Alter­nativ- und Kom­ple­men­tär­medi­zin.

Die meisten Therapeuten haben aus ähn­lichen Moti­ven be­gon­nen. Ähn­lich wie sie habe ich eine gründ­liche schul­medi­zini­sche Aus­bil­dung und eine fun­dierte Aus­bil­dung in di­ver­sen Be­hand­lungs­metho­den, die auf dem Kon­zept der tra­ditio­nel­len euro­päi­schen Na­tur­heil­kunde (TEN) ba­sie­ren, ab­sol­viert.

Was mich aber von den meis­ten Kol­legen unter­schei­det, ist die zu­sätz­liche Aus­bil­dung in der mo­der­nen bio­physi­kali­schen Infor­ma­tions­thera­pie, da mir die tra­ditio­nelle Natur­heil­kunde nicht weit genug ging. Aus die­sem nicht-tra­ditio­nel­len Be­reich stammt die von mir ent­wi­ckel­te Bio­in­for­ma­tions­thera­pie im Quan­ten­mo­dus. Sie ba­siert auf den neus­ten wis­sen­schaft­li­chen Er­kennt­nis­sen der Quan­ten­phy­sik und auf ei­nem kon­se­quen­ten, ganz­heit­li­chen und ur­sachen­bezo­ge­nen Kon­zept. Die­ses neu­arti­ge und mo­der­ne Be­hand­lungs­ver­fah­ren er­mög­licht mir ge­gen die krank­haf­ten Kör­per­zel­len ein­schliess­lich deren Ver­ände­run­gen in der Gene­tik, den Gen­akti­vitä­ten und im Zell­stoff­wech­sel thera­peu­tisch vor­zuge­hen.

In diesem Zusammen­hang spe­zia­li­sier­te ich mich auch auf die Be­hand­lung von chro­ni­schen Er­krank­un­gen. Seit Er­öff­nung der Pra­xis wen­de ich die­ses metho­den­spe­zifi­sche Fach­wis­sen an. Diese Kom­pe­ten­zen und meine Er­fah­run­gen der ver­gange­nen Jah­re kom­men nun Ih­nen und Ih­rer Ge­sund­heit zu­gute.

... und was darf ich für Sie tun? Ru­fen Sie mich un­ter +41 43 557 39 03 an. Ich freue mich dar­auf, die Ver­bes­serung Ihres Ge­sund­heits­zu­stands in die We­ge zu lei­ten, Sie zu be­glei­ten und Sie tat­kräf­tig zu un­ter­stüt­zen.

Wer das Ziel kennt, fin­det den Weg.

− Zurück −